Ambulante Operationen

Eine Vielzahl von Operationen kann heutzutage ohne einen Krankenhausaufenthalt durchgeführt werden. Bei einigen Eingriffen schreibt der Gesetzgeber sogar die ambulante Erbringung der Operation vor, wenn keine gravierenden gesundheitlichen Probleme dem entgegenstehen. Wir operieren unsere Patienten am ambulanten Operationszentrum des Krankenhaus Pfarrkirchen. Die unmittelbare Anbindung an das Krankenhaus gewährleistet, dass auch im unwahrscheinlichen Fall eines gravierenden Zwischenfalls sofort alle Fachspezialisten und die technischen Einrichtungen eines modernen Krankenhauses zur Verfügung stehen.Sie werden am Morgen des Operationstages aufgenommen und können nach erfolgter Operation und einer Überwachungsphase nach Hause entlassen werden. Voraussetzung für ambulante Eingriffe ist, dass in den ersten 24 Stunden eine Betreuung durch Angehörige sichergestellt ist. Die weitere Behandlung erfolgt dann in unserem Facharztzentrum und in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt. In dringenden Fällen erreichen Sie nach einer ambulanten Operation den diensthabenden Orthopäden in der orthopädischen Fachklinik Pfarrkirchen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 08561/981-94100.

Folgende ambulante Eingriffe bieten wir an:

  • Arthroskopische Eingriffe
  • Nervenengpass-Syndrome
  • Sehnenscheidenverengungen (schnellende Finger)
  • Sehnenansatz-Entzündungen
  • Zehenfehlstellungen
  • Metallentfernungen

Eine PDF-Datei mit Hinweisen für Patienten vor einer ambulanten Operation finden Sie hier.

Eine Übersicht über die von uns durchgeführten Eingriffe finden Sie hier.