• Erklärung

    Die Schultergelenkarthrose (Omarthrose) ist charakterisiert ist durch einen Knorpelverschleiß im Schultergelenk. Im Krankheitsverlauf kommt es durch eine Verformung der Gelenkflächen zu zunehmen-den Schmerzen und einer Bewegungseinschränkung der Schulter. Im Gegensatz zur Kniearthrose und Hüftarthrose kommt sie deutlich seltener vor. Die Ursache ist, dass die Schulter kein Gewicht tragendes Gelenk ist.Bekannte Ursachen für die Schulterarthrose sind mechanische Überlastungen, Schäden an der Rotatorenmanschette, wiederholte Verrenkungen der Schulter, Entzündungen und Unfälle. Bei den meisten Patienten die unter einer Schulterarthrose leiden bleibt die Ursache jedoch unklar. Man spricht in diesen Fällen von einer primären Schultergelenkarthrose

  • Diagnostik

    Neben der Untersuchung der Schulter und der angrenzenden Gelenke (Ellenbogen und Halswirbelsäule) ist die Diagnostik einer Schultergelenkarthrose die Domäne der Röntgenuntersuchung. Das Röntgenbild zeigt die typischen Veränderungen einer Verschmälerung des Gelenkspaltes, knöcherne Anbauten der Gelenkflächen und häufig ein Höhertreten des Oberarmkopfes unter das Schulterdach.

    Bei speziellen Fragestellungen können auch CT- und MRT-Untersuchungen sinnvoll sein.

  • Therapie

    Eine Schultergelenkarthrose wird primär konservativ behandelt. Entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel können die Symptome lindern und eine schmerzbedingte Einschränkung der Beweglichkeit beseitigen.Um eine Bewegungseinschränkung durch die Verkürzung der Gelenkkapsel und Sehnen zu verhindern kann eine mobilisierende Krankengymnastik angezeigt sein.In fortgeschrittenen Fällen können durch das operative Einsetzen eines künstlichen Schultergelenkes die Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit gebessert werden. In den letzten Jahren hat die Schulterendoprothetik große technische Fortschritte gemacht. Neben konventionellen Schulterprothesen werden in der ortho-pädischen Belegabteilung des Facharztzentrums auch inverse Schulterprothesen eingesetzt. Wir führen diese Eingriffe unter stationären Bedingungen im Kreiskrankenhaus Eggenfelden durch. Einen Überblick über die operativen Eingriffe, die durch unsere Fachärzte in den letzten Jahren durchgeführt werden, finden Sie hier (als PDF)

Schultergelenksarthrose