• Erklärung

    Durch mikroskopisch kleine Einrisse der Fasern, die die Verbindung zwischen Sehnen und Knochen am Ellenbogen herstellen, werden dir typischen Schmerzen am Ellenbogen verursacht. Durch chronische Überbelastung, monotone Tätigkeiten und zu starke Beanspruchung werden die Schmerzen ausgelöst. Typische Symptome sind ein Druckschmerz und Belastungsschmerz am speichenseitigen (selten auch ellenseitigen) Gelenk.

    Nicht nur Tennisspieler, sondern auch andere Sportler, die ihren Arm in Beugestellung des Ellenbogens stark belasten, können an dieser Erkrankung leiden. Gefährdet sind z.B. Golfer, Wurfsportler und Kanuten. Auch Nichtsportler, die einer entsprechenden Arbeit nachgehen, können betroffen sein.

  • Diagnostik

    Bei der Untersuchung können die typischen Schmerzen durch sog. Provokationstests ausgelöst werden. Um andere Schmerzursachen auszuschließen, ist eine Untersuchung der Halswirbelsäule notwendig. Röntgenaufnahmen und Ultraschalluntersuchungen zeigen nur selten typische Veränderungen und werden nur im Einzelfall durchgeführt

  • Therapie

    Bei akuten Schmerzen sind Schonung und Kühlung des schmerzenden Areals lindernd. Die auslösende Ursache sollte vermieden werden.

    Bei chronischen Schmerzen können eine medikamentöse entzündungshemmende Behandlung, evtl. auch das Einspritzen eines Lokalanästhetika-Kortison-Gemisches und eine Bandagenversorgung die Schmerzen beseitigen. Bei hartnäckigen Beschwerden bringt auch die Stoßwellenbehandlung gute Erfolge.

    Bei hartnäckigen Beschwerden ist in Einzelfällen eine Operation ratsam. Dabei werden die Sehnenansätze am Ellenbogen eingekerbt, um das Gewebe zu entlasten. Anschließend ist eine Schonung und Schienenruhigstellung des Armes für die Dauer der Wundheilung notwendig. Wir führen diesen Eingriff in der Regel ambulant im Kreiskrankenhaus Eggenfelden durch. Einen Überblick über die operativen Eingriffe, die durch unsere Fachärzte in den letzten Jahren durchgeführt werden, finden Sie hier (als PDF)

Tennisarm